Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Dorfgeschichte

Warder im Nortorfer Land

Acht Kilometer nördlich von Nortorf liegt die kleine Gemeinde Warder. Die knapp 700 Einwohner leben alle nah am Wasser, denn ihre Häuser erstrecken sich in der Nähe oder gar direkt am Ufer des Wardersees oder des Brahmsees. Zahlreiche Wochenend- und Ferienhäuser säumen die Strände, denn hier werden nicht nur Landwirtschaft, sondern auch sanfter Tourismus und Naherholung ganz groß geschrieben. 1442 wurde „Grotenwerdere“ erstmals erwähnt, die Wassermühle im Ortsteil Alt-Mühlendorf drehte ihr Rad schon im 13. Jahrhundert.

Eine echte Arche Noah können Sie erkunden: Der Tierpark Arche Warder hat sich den Erhalt seltener Nutztierrassen auf die Fahnen geschrieben. In diesem einzigartigen Landschaftstierpark können Sie und Ihre Familie herrliche Stunden mit etwa 1200 Tieren aus über 80 verschiedenen Rassen verbringen. Auf dem 80 Hektar großen Gelände tummeln sich teils vom Aussterben bedrohte Arten wie die Tadschikische Wollziege, die Moorschnucke, das Ungarische Steppenrind oder das Exmoor-Pony. Auf die Tierparkpädagogik wird großen Wert gelegt, so dass Kinder und Jugendliche nicht nur hellauf begeistert, sondern auch für den Tierschutz gewonnen werden. Sie können sich hier engagieren oder Ihren Urlaub verbringen. Rustikale Ferienwohnungen, Übernachtungshütten und ein Restaurant laden zu einem unvergesslichen Aufenthalt ein.

Einst haben die Gletscher der Eiszeit riesige Findlinge nach Mittelholstein transportiert. Nach Jahrtausenden hat sie der Bildhauer Ben Siebenrock als Material für seine Kunst entdeckt. Sein Ziel war es, die Wirkung dieser „Naturdenkmale“ durch weitere Bearbeitung oder durch die Verbindung mit anderen Werkstoffen gleichsam zum Leuchten zu bringen. Den idyllisch am Seeufer gelegenen Steinpark Warder können Sie dank des Engagements der Familie Glindemann auf Gut Seehof besuchen und diese monumentalen Kunstwerke bestaunen.

Die Lage der Gemeinde mitten im Naturpark Westensee lädt zu unvergesslichen Erlebnissen ein. Der Naturparkwanderweg, der die vier Naturparks Schlei, Hüttener Berge, Westensee und Aukrug verbindet, führt durch den Ort. Am Wardersee gibt es eine gut ausgestattete Badestelle für heiße Tage.

Impressionen

aus dem Nortorfer Land