Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Dorfgeschichte

Gnutz im Nortorfer Land

Einen putzigen Namen hat die Gemeinde Gnutz. Doch woher kommt der? Im Jahre 1320 wurde „Gnuttese“ erstmals erwähnt. Die Forscher rätseln, ob das Dorf an einem heute nicht mehr existierenden See lag. Wegen der Anfangssilbe „Gnu…“ wird gemutmaßt, dass es von Slawen gegründet wurde, die nachweislich um 1100 in der Region gesiedelt haben. Im 16. Jahrhundert gab es hier eine königliche Schafherde. Das können Sie sich ganz gut vorstellen, wenn Sie sich die umliegende Landschaft anschauen: Felder und Wiesen, alte Baumbestände und Alleen.

Direkt an Nortorf angrenzend, liegt das Dorf 12 Kilometer nordwestlich von Neumünster. Einige Gewerbe- und Handwerksbetriebe ergänzen die nach wie vor bedeutende Landwirtschaft im knapp 1200 Einwohner zählenden Ort. Bis vor wenigen Jahren wurde Tabak angebaut. Sogar einen Tante-Emma-Laden gibt es hier, was heutzutage eine große Besonderheit ist. Außerdem befindet sich ein zünftiges Restaurant in Gnutz, so dass Ihre Mägen auf dem Ausflug hierher nicht leer bleiben müssen.

Neben der beschaulichen Natur können Sie ein waschechtes Museum besuchen. Es wird privat geführt und hat geradezu Kultcharakter. Was zunächst wie ein Antiquitätenladen anmutet, bietet einen ziemlich authentischen Einblick in die Zeit von vor etwa 100 Jahren. Herrlich plüschige Sofas wechseln sich mit altem landwirtschaftlichen Gerät und einem schmiedeeisernen Bett ab. Die Sammlung kurioser Mausefallen ist der Clou. Sie wird gerne vom Museumsleiter selbst auf höchst vergnügliche Weise vorgestellt. Das Museum befindet sich in einem stilecht sanierten alten Bauernhaus. Wollen Sie wissen, wie die Wasserfalle mit Sprungturm funktioniert, kommen Sie vorbei!

Eine Besonderheit in der Gemeinde ist der Keltische Baumkreis. Bei zwei Baumschulen im Ort kein Wunder: Hier werden verschiedene Baumarten präsentiert, die angeblich in der alten keltischen Kultur zur Erstellung von Horoskopen dienten. Dafür gibt es jedoch keine eindeutigen historischen Belege. Egal ob man daran glaubt oder nicht: Bezaubernde Orte sind der Baumkreis und das Dörfchen Gnutz allemal.

Impressionen

aus dem Nortorfer Land