Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Dorfgeschichte

Emkendorf im Nortorfer Land

Überregional bekannt ist die Gemeinde durch das herrliche Gut Emkendorf mit seinem wunderschönen Landschaftsgarten. Dieses spätbarocke Schloss wurde Ende des 18. Jahrhunderts klassizistisch überformt und galt als „Weimar des Nordens“. Zahlreiche Größen im Geiste der Aufklärung wurden von der Gutsherrin Friederike Juliane Gräfin von Reventlow eingeladen. Bei ihren Literarischen Salons waren beispielsweise der deutsche Dichter Friedrich Gottlieb Klopstock oder der französische Politiker und Revolutionär La Fayette zugegen.

In offenem Geiste wird das Gut bis heute geführt: Im Sommer finden zauberhafte Freiluftkonzerte des Schleswig-Holstein Musikfestivals statt. Auf Führungen können Sie die mit Fresken und Stuckverzierungen ausgestatteten lichten Säle erleben. Im reizvollen Ambiente des Schlosshofs werden hochwertige Frühjahrs-, Herbst- und Adventsmärkte ausgerichtet. Auf dem Garten- und Lifestyle-Markt „Land Geflüster“ präsentieren die Aussteller qualitätsvolles Kunsthandwerk, Pflanzen und Dekoratives. Stilvoll übernachten oder Ihre Hochzeit feiern können Sie auf diesem berühmten Hofgut ebenso. Regelmäßig veranstaltet Peper’s Kutschfahrten durch den Landschaftspark, die uralten Alleen und die wunderschöne Natur der Region.

Die Gemeinde Emkendorf umfasst jedoch nicht nur das Schloss, sondern auch die Dörfer Bokelholm und Kleinvollstedt. Hier lebten einst die Leibeigenen der Gutsherren. Die Dörfer wurden im 17. Jahrhundert erstmals erwähnt, sind aber deutlich älter. Das nach seinem Besitzer Emcko von Westensee benannte „Imeckenthorp“ tauchte schon 1190 in den Annalen auf. Heute hat die Gemeinde etwa 1350 Einwohner und präsentiert sich in einer idyllischen Natur. Im Naturpark Westensee gelegen, gibt es hier wunderschöne, teils als Naturschutzgebiete ausgewiesene Seen wie die Bokelholmer Fischteiche, den Methorstteich und den Rumlandteich. Beim Landschaftspark des Herrenguts liegt der Hasensee. Der Emkendorfer Dörpsee wartet mit einer gut ausgestatteten Badestelle auf.

Eine Gastwirtschaft ist ebenfalls vorhanden, so dass Sie die Gemeinde als wunderbaren Urlaubsort erleben können. Ausflüge in die nähere Umgebung sind durch die gute infrastrukturelle Anbindung hervorragend möglich. Hier können Sie wandern, radfahren, reiten, schwimmen und sich in herrschaftliche Zeiten träumen.

Impressionen

aus dem Nortorfer Land