Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Dorfgeschichte

Schülp in der Region Rendsburg

Ein Dorf am Wasser 7 Kilometer südlich von Rendsburg, so könnte man die Gemeinde Schülp treffend beschreiben. Sie können hier wundervolle Momente am Nord-Ostsee-Kanal verbringen und an seinen Ufern spazieren gehen, radfahren oder reiten. Übersehen Sie dabei nicht die Alte Lotsenstation Nübbel auf der anderen Kanalseite: Hier wurden die Lotsen für Schiffe ausgewechselt, die ihn auf voller Länge durchfuhren. Die Gebäude stehen unter Denkmalschutz und wurden zu Wohnungen umgebaut. Die neue Lotsenstation heißt Rüsterbergen. Auf diesem 10 Meter hohen Sandhügel haben Sie eine herrliche Übersicht über Kanal und Eiderniederung.

Die Eider prägte seit alters her das Dorf mit seinen heute 1100 Einwohnern. In der Slawenchronik wurde die Siedlung als „Scullebi“ erstmals erwähnt: Im Jahre 1149 habe sich der holsteinische Graf Adolf II. ein siegreiches Gefecht mit Dänen und Dithmarschern geliefert. Der Grenzort zwischen Schleswig und Holstein lag strategisch günstig an einer Furt über den Fluss. Der Ochsenweg sowie der Bernsteinweg verliefen hier. Im 15. Jahrhundert kam es zu Plünderungen in „Schulpe“, das man mit „Flussbiegung“ übersetzen könnte. Durch das Schiffszimmerhandwerk erlangten die Bewohner etwas Wohlstand. Ende des 18. Jahrhunderts begann eine neue Zeit mit dem Bau des Eiderkanals. Als der Nord-Ostsee-Kanal entstand, wurde das Gemeindegebiet durchschnitten.

Neben Fluss, Kanal und einem Schiffsrumpf aus Holz prangen drei goldene Erhebungen auf dem Wappen der Gemeinde. Diese symbolisieren die ökologisch wertvollen Binnendünen Timmerbarg, Schütterberg und Moritzberg. Ihr Sand glitzert golden in der Sonne. Eine Besonderheit ist auch die „Alte Kate“. Der rührige Heimatverein hat das Schulgebäude aus dem 18. Jahrhundert liebevoll renoviert und Ausstellungsräume eingerichtet. Doch auch die Bewohner treffen sich hier, interessante Veranstaltungen finden statt. Ein Restaurant und mehrere Ferienwohnungen gibt es in Schülp. Die „Jazzfreunde“ sind sehr aktiv. Beim Canal-Cup, dem bedeutenden Ruderwettbewerb, sorgen sie für Stimmung. Und wer das urbane Leben sucht, kann in kurzer Zeit nach Rendsburg gelangen.

Impressionen

aus der Region Rendsburg